[GUIDE] SIE macht eure KYRO-CHARAKTERE noch BESSER! Shenhe Guide (Rollen, Teams, Artefakte, Sternbilder & mehr) [Strategie zu Version 2.4]


  • Shenhe ist da! Nach einem großen Aufgebot von Inazuma Charakteren kehren wir mit Shenhe und der Archon-Quest zurück nach Liyue. Die Schülerin der Adepti präferierte lange das Leben in der Abgeschiedenheit - nun tritt sie in Genshin auf und weiß, Cryo-Teams zu verbessern! Aber was macht Shenhes Kit genau und wieso ist sie in Cryo Teams so gut? Das und alle Informationen zu ihren Waffen, Artefakten und Talenten sowie ihren Sternbildern erfahrt ihr in diesem Guide!


    /!\ WICHTIG /!\

    Ich basiere meine Einschätzungen zwar auf eigenen mathematischen Berechnungen und Erfahrungen sowie den Empfehlungen und Tests von bekannten Theorycraftern (z.b. dem KeqingMains Discord Server sowie weiteren Theorycraftern), dennoch gibt es keine "einzig wahre" Einschätzung von einem Charakter oder einem Team - jeder Account ist anders, und jeder Spieler hat andere Prioritäten. Alle Empfehlungen sind lediglich meine Einschätzungen zu den genannten Punkten! Im Zweifel ist Genshin immer noch ein Spiel, in dem man Spaß haben sollte, und es gibt keine universelle Wahrheit. Spielt am besten mit den Charakteren, die euch am meisten Spaß bereiten - das gesamte Spiel lässt sich mit beinahe jedem Charakter schaffen und es gibt nur wenige Bereiche, in denen Optimierung nötig ist! Bitte achtet zudem auf eure finanzielle Situation und wägt gut ab, bevor ihr Ingame-Käufe tätigt!


    \!/ WICHTIG \!/



    INHALT:


    1) Einleitung & Spielstiel


    2) Combat Rollen Evaluation


    3) Talente, Waffen & Artefakte


    4) Sternbilder


    5) Team-Kopositionen


    6) Fazit



    Der Beitrag wurde im Offiziellen Forum von Genshin Impact vom User @Ryden_Re geschrieben und mit seiner erlaubniss durfte ich den hier für euch nochmal posten.

    Original Post ist hier zu finden ---> https://www.hoyolab.com/article/1987535

  • format,png

    Shenhe ist ein 5-Sterne Stangenwaffen-Charakter des Elementes Cryo. Ihr Kit dreht sich um ihre Elementar- und Spezialfähigkeit, die Shenhe dazu nutzt, zum Einen Cryo-Angriffe zu verstärken und zum Anderen Gegner zu schwächen. Sie fällt damit in die Gruppe der verstärkenden Support-Charaktere (wie zum Beispiel Bennett, Sara und Gorou), kann aber auch mehr auf persönlichen Schaden ausgerichtet werden.


    format,gif


    Shenhes Standardangriff ist eine 5er Folge von Angriffen mit ihrem Speer, die physischen Schaden verursachen. Weiter gibt es zu ihren Angriffen nicht viel zu sagen - die Multiplikatoren sind eher unterdurchschnittlich, Shenhe sollte also nicht für ihre Standardangriffe gespielt werden.


    format,gif


    Ihr heftiger Schlag ist wie bei den meisten Speer-Charakteren ein drehender Hieb nach vorne, der Shenhe mit bewegt. Er verbraucht 25 Ausdauer und auch sein Multiplikator ist eher durchschnittlich. Auch diesen Angriff werdet ihr vermutlich nicht oft verwenden.


    format,gif


    Shenhes Elementarfähigkeit "Mantra der Geisterbeschwörung" ist da schon interessanter: Sie fügt auf diese Weise Cryo Schaden zu und bringt allen Teammitgliedern (inklusive sich selbst) den "Eisfeder" Effekt, der sie verstärkt. Je nach dem, ob ihr die Fähigkeit kurz aktiviert oder den Knopf gedrückt haltet, gibt es dabei zwei Wirkungsweisen. Beim einfachen Drücken bewegt sich Shenhe gerade nach vorne und fügt Gegnern in ihrer Bahn Cryo-Schaden zu. Dazu aktiviert sie den Eisfeder Effekt, der 10 Sekunden andauert und 5 Stapelungen erhält. Durch ihr Aufstiegstalent erhalten Charaktere zudem einen Bonus für Elementar- und Spezialfähigkeiten. Der Cooldown beträgt 10 Sekunden.


    format,gif


    Beim Gedrückthalten beschwört Shenhe ihren Talismangeist und bewegt sich ein Stück nach hinten. Der Talismangeist fügt allen Gegnern in einem größeren Radius Cryo-Flächenschaden zu. Im Gegensatz zum einfachen Drücken ist der Eisfeder Effekt hier länger vorhanden (15 Sekunden), hat allerdings auch einen 15 Sekunden Cooldown. Zudem erhalten Charaktere 7 Stapelungen des Effektes. Durch ihr Aufstiegstalent gibt es beim Drücken zudem einen 15% Schadensbonus Bonus für Standardangriffe, heftige Schläge und Fallangriffe.


    format,gif


    Den Eisfeder-Effekt erkennt ihr an den kleinen Cryo-Siegeln, die um den Charakter herum aufsteigen. Er erhöht den Cryo-Schaden, den Charaktere unter Einwirkung des Effektes mit allen Arten von Angriffen (Normalangriffstalente, Elementarfähigkeiten, Spezialfähigkeiten) zufügen, basierend auf Shenhes Angriff. Pro getroffenem Gegner wird dabei eine Stapelung des Effektes verbraucht, ihr könnt also beim Drücken 5 Gegnern, beim Gedrückthalten 7 Gegnern mehr Schaden zufügen. Leider bedeutet das auch, dass beim Treffen von mehreren Gegnern gleich mehrere Stacks abgezogen werden - in Situationen mit vielen Gegnern sind die Stacks also mitunter schnell aufgebraucht. Jeder Charakter in eurem Team hat dabei eigene Stapelungen, die unabhängig voneinander sind.

    Die Verstärkung basiert auf Shenhes ANG und geht auf Stufe 9 bis auf über 77% ihres ANG hoch. Der Buff ist dabei ein Flat-Buff, d.h. der Wert, den Shenhe euren Charakteren gibt, ist unabhängig von deren Angriffswerten. In der Schadensformel sieht die Position des Buffs wie folgt aus:


    format,png


    Shenhes Bonus Schaden kommt also nach Talentschaden, unabhängig von Basisangriffen und ANG Werten des Charakters, der gebufft wird dazu. Hat beispielsweise eine Shenhe 1000 ANG, bufft sie den Schaden der Charaktere auf Talentstufe 9 um knapp 770. Ob das jetzt eine Ayaka ist, die davon profitiert, oder eine Diona, spielt dabei keine Rolle - beide erhalten 770 Zusatzschaden! Da dieser Buff dann nur noch von KRIT-Werten und DMG% Boni betroffen wird, kann auch eine Diona großen Schaden verursachen, wenn ihr ein paar KRIT-Artefakte und Substats gebt und einen CRYO% Kelch - egal wieviel Basisangriff und ANG% Statuswerte diese Diona vorher hatte! Das macht Shenhe zu einer sehr effektiven Bufferin besonders für Charaktere, die selbst nicht so viel Schaden verursachen.


    format,gif


    Ihre Spezialfähigkeit "Geisterbefehligung der göttlichen Jungfrau" lässt den Talismangeist los und erschafft in dessen Umkreis Cryo-Flächenschaden in regelmäßig pulsierenden Zeitintervallen. Zusätzlich wird innerhalb des Wirkungsbereiches die Cryo- und Physische Resistenz der Gegner gesenkt (um bis zu 15%!), und durch ihr Aufstiegstalent der Cryo-Schaden um 15% verstärkt. . Das Feld dauert 12 Sekunden hat, während die Ult selbst 20 Sekunden Abklingzeit hat und 80 Elementarenergie kostet. Sie ist damit relativ energiehungrig.


    Insgesamt ist also zu sagen, dass sich Shenhes Kit vor allem um das Verstärken ihrer Teammitglieder konzentriert. Ihre Elementarfähigkeit kann jeglichen Kryo-Schaden enorm verstärken und ist besonders effektiv, je weniger Grundschaden die Teammitglieder eigentlich machen würden. Mit ihrer Spezialfähigkeit kann sie dann zusätzlich Cryo applizieren und den Widerstand der Gegner senken. Shenhe kann also vor allem in kurzen Intervallen auf dem Feld in regelmäßigen Abständen ihre Fähigkeiten ausführen und so ohne viel Zeit auf dem Feld einen großen Beitrag für Cryo Teams leisten. Für andere Teams ist sie eher weniger geeignet, da sie wirklich ausschließlich Cryo verstärkt.

  • format,png

    Im folgenden Abschnitt findet ihr meine Evaluation zu Shenhes Combat Rollen:


    format,png

    DPS (B):

    Shenhes Normalangriffswerte sind leider eher unterdurchschnittlich. Ihre Talentwerte sind sogar unter dem Level einer Rosaria, also einem 4-Sterne Charakter gleicher Waffe, dafür ist ihr Basisangriff höher und ihre Talente profitieren auch von ihrem Schadem. Sie kann in ähnlichen Teams wie auch Rosaria selbst gespielt werden, also als Physischer DPS mit Electro Charakteren, oder als Cryo DPS in einem Cryo oder Freeze Team. Ich empfehle euch nicht wirklich, den Großteil eurer Field-Time an Shenhe zu geben, aber es gibt durchaus Charaktere, die sie schlechter füllen könnten.

    BURST (B):

    Als Burst funktioniert Shenhe gut: Alle ihre Talente sind in kurzer Zeit ausführbar und ihre Ult und ihr Buff wirken beide, auch wenn Shenhe nicht auf dem Feld ist. Was sie allerdings davon abhält, hier eine überdurchschnittliche Performance abzuliefern, ist ihre Schaden, der sich nicht im höheren Bereich bewegt. Ihr könnt sie zwar mit vollem Investment als Burst DPS spielen, ich sehe persönlich allerdings eine andere Rolle als ihre beste!

    ENABLER (A):

    Als Cryo Charakter geht es für Shenhe vor allem um das ermöglichen von zwei Reaktionen: Supraleiter und Frost. Beide Reaktionen kann sie dank ihrer soliden, 12 Sekunden anhaltenden Ult Off-Field verursachen und ist damit ein hervorragender Enabler für Frost- und Supraleiter Teams. Ihre Ult hat neben Ganyu und Kaeya die längste Dauer für Cryo Charaktere, sie befindet sich damit also in einem Kreis bereits starker Enabler. Aber dadurch, dass gerade diese Alternativen entstehen, ist auch diese Rolle eine sehr gute für Shenhe, aber nicht unbedingt ihre beste!

    BATTERY (C):

    Als Batterie ist Shenhe nur bedingt zu gebrauchen. Ihre Partikelgeneration pro Elementarfähigkeit beträgt 3 (Drücken) bzw. 4 (Halten) Partikel, ihre Generation ist damit durch die Cooldowns von 10 bzw. 15 Sekunden unterdurchschnittlich. Mit einer Favonius Lanze kann sie zwar gut Energie für das Team generieren, per se ist sie damit aber eine schlechtere Batterie als Rosaria oder Kaeya. Ihre Batterie-Performance ist für sich selbst leider auch nicht ausreichend, sodass sie als Solo-Cryo Charakter ihre Ult nur schwer selbst wiedererlangen kann. Da ihr sie aber sowieso nie ohne einen weiteren Cryo-Charakter spielen solltet, ist das Problem kein großes.

    SUPPORT (A):

    Als Support sticht Shenhe dann heraus: Beide Fähigkeiten verstärken den Cryo-Schaden eurer Teammitglieder. Die Elementarfähigkeit tut dies besonders stark, dafür bietet die Ult einen Widerstandsmalus für die Gegner. Shenhe kann damit Cryo Charaktere auf eine Art und Weise unterstützen, wie es bisher noch kein Charakter konnte - für das Element ist sie ein wahrer Segen. Da sie allerdings nur in dieser Nische funktioniert und quasi keinen Wert für ein Team mit sich bringt, wenn ihr nicht weitere Cryo Charaktere habt, erzielt sie kein S, sondern "nur" ein sehr solides A-Rating.

    HEALER (-):

    Shenhe hat keine Heilfähigkeiten und ist daher für die Rolle als Healer im Team nicht vorgesehen.


    FAZIT:

    In der Gesamtbewertung ist zu sagen, dass Shenhe ausschließlich als Support in Cryo-Teams gespielt werden sollte. Als Support in anderen Teams kommen ihre Buffs wenig bis gar nicht zur Geltung. Vollwertige Cryo Teams, Teams die sich um Cryo-Reaktionen drehen sowie Frost Teams sind dabei die Teams, die mit Shenhe am besten funktionieren (mehr dazu in Sektion 5).

    Ihre Buffs sind stark genug, dass es sich lohnt, Shenhe voll und ganz als Support zu spielen und ihren eigenen Schaden dafür etwas zu reduzieren. Allerdings kann man sie auch selbst offensiver bauen und eher als Burst Support spielen, der zu den unterstützenden Fähigkeiten auch beachtlichen Schaden anrichten kann. Insgesamt ist die Performance beider Shenhe-Stile sehr ähnlich, es ist also von eurer Präferenz, euren Artefakten und euren Teams, in denen ihr sie spielen möchtet, abhängig, wie sie besser abschneidet. Wie sich diese beiden Stile unterscheiden und welche Artefakte ihr jeweils spielen solltet, erfahrt ihr in der nächsten Sektion!

  • format,png

    Shenhe als Support unterscheidet sich in Großteilen nicht stark von einer offensiveren Shenhe. Beide sind auf kurze Zeit auf dem Feld ausgelegt, beide möchten das Team durch die Fähigkeiten unterstützen. Ich werde daher auf beide Stile eingehen und die Unterschiede an relevanten Stellen aufzeigen.


    format,png


    Ihre Talentpriorisierung ist entsprechend ihrer Rolle klar: Ihre Elementarfähigkeit hat die höchste Priorität, da hier der Buff für das gesamte Team skaliert. Da Shenhe auch sich selbst bufft, ist auch in einer Burst-Support Spielweise die Elementarfähigkeit am wichtigsten. Danach folgt die Spezialfähigkeit, die für ihre Nebeneffekte und den Schaden möglichst oft eingesetzt werden sollte. Zwar skalieren die Kryo-Schadens Buffs der Ult nicht mit dem Level, dafür aber der Malus, der die Resistenzen der Gegner betrifft.

    Ihre Normalangriffe können größtenteils ungelevelt bleiben, wenn ihr Shenhe nicht als Onfield-DPS spielen möchtet.

    Ein gutes Basislevel für grundsätzliche Funktionalität ist 2-6-6 für ihre Talente, insgesamt solltet ihr aber auf einen Split von 2-8-7 (oder bei höherem Investment 2-9-8) hinarbeiten.


    format,png


    Shenhes Waffensituation ist relativ eindeutig: Sie besitzt einige gute 5- und 4-Sterne Waffen, die in beiden Rollen (sowohl als Burst als auch als Support) gut funktionieren.


    ★★★★★

    Shenhes mögliche 5-Sterne Waffen befinden sich in einer interessanten Situation: Sie kann mit sehr vielen Waffen etwas anfangen und hat damit eine deutlich größere Auswahl als viele andere Charaktere.

    Shenhes Signature-Waffe, das "Ende des Unheils", ist eine gute Wahl für eine Shenhe, die sich auf das buffen konzentriert. Der hohe Basis-Angriff sorgt dafür, dass die vielen ANG% Substats, die Buff-Shenhe sammelt, einen größere Wirkung entfalten, und die passive Fähigkeit erhöht den ANG% von Shenhe weiter enorm, selbst wenn sie nicht auf dem Feld ist. Sucht ihr eine Option mit viel Aufladerate (denn Shenhe braucht einiges, siehe Sektion Substats...), ist der Grasschnittstrahl eure erste Wahl, da er zu seinem Effekt auch weiterhin den ANG erhöht. Als Stat-Stick ist der Homa Stab geeignet, der ebenfalls über seine passive Fähigkeit den Angriff erhöht, und selbst der Regenbogenstecher hat durch seinen ANG% Substat Wert auf Shenhe. Als zweite Aufladerate Waffe wäre noch der Himmelsgrat zu nennen, von dessen Aufladerate Shenhe profitieren kann, auch wenn ihre passive Fähigkeit bei Shenhe nicht wirklich zum Tragen kommt.


    ★★★★

    Auch bei den 4-Sterne Waffen hat Shenhe einiges an Auswahl. Die Favonius-Lanze ist hier die wohl präferierte Wahl, weil sie durch Aufladerate und weitere Energiegewinnungsmöglichkeiten bei jedem Kritischen Treffer eine Menge für Shenhes Energieproblem tut. Gleichzeitig macht sie Shenhe zur Batterie für das gesamte Team, was in bestimmten Teamkonstellationen von großem Vorteil sein kann.

    Der Fang ist die F2P Alternative meiner Wahl, weil er ebenfalls viel Aufladerate mit sich bringt und gleichzeitig Shenhes Ult buffen kann.

    Weitere 4-Star Alternativen sind die Wellenbrecherflosse für ihren hohen Basisangriff und Ultschadensbonus, sowie die Millelithen-Lanze für ihren Angriffs-Substats sowie Angriffsboost, den Liyue Teams mit sich bringen.


    Insgesamt sind - je nach dem, welche Stats ihr auf Shenhe braucht - manche Waffen besser als andere. Es kann auch davon abhängig sein, ob ihr bestimmte Waffen für andere Charaktere braucht - gerade der Fang und die Favonius Lanze können auf anderen Charakteren genauso gut sein wie auf Shenhe! Eine gute Abstimmung von Artefakten zur Waffe ist bei Shenhe enorm wichtig, um ihre Erfordernisse an Aufladerate zu decken und gleichzeitig hohe Buffs an sich selbst und das ganze Team zu ermöglichen. Wir gehen also direkt weiter zu den Artefaktsets und im Anschluss den Substats!


    format,png


    Je nach Spielstil gibt es drei Artefaktsets, die für Shenhe in Frage kommen:

    Für einen vollen Buff-Build gilt es, Shenhes Angriff zu maximieren. Das schafft ihr am besten mit je einem Zweierset Gladiator und einem Zweierset Shimenawa. Beide geben euch 18% Angriff und sind leicht zu bekommen - Gladiator erfarmt ihr passiv über Weltbosse und im Zweifel über die Artefakt-Alchemie-Box, Shimenawa erhaltet ihr in der vermutlich Harz-effizientesten Sphäre in Inazuma. Geht ihr auf eine Buffende Shenhe, ist dieses Set eure erste Wahl!


    Habt ihr allerdings noch keinen 4er Hofritual Nutzer im Team, kann Shenhe euer ganzes Team vermutlich mit dem 20% Buff, den das 4er Hofritual Set gibt, besser unterstützen. Gerade, wenn Shenhe mit Cryo-DPS Charakteren zusammenspielt, kann der Angriffsbonus eine willkommene Steigerung sein. Achtet beim Nutzen dieses Sets aber auf jeden Fall darauf, dass Shenhe genug Aufladerate hat, um regelmäßig ihre Ult zu erhalten, denn ohne Einsatz der Ult bleibt auch der Setbonus aus!


    Zu guter Letzt ist das 4er Set Im Schnee irrender Recke eine solide Möglichkeit, wenn ihr Shenhe in einem Freeze oder Cryo Team spielt und ihren persönlichen Schaden maximieren wollt. Die bis zu 40% KT, die ihr dadurch erhalten könnt, sind ein Statbonus ohnegleichen und sorgen dafür, dass eure Shenhe auch selbst großen Schaden austeilen kann. In anderen Teams (in denen das Cryo Set nicht zur vollen Entfaltung kommt, zum Beispiel weil ihr mit der Schmelzen Reaktion spielt), in denen ihr Shenhes persönlichen Schaden maximieren wollt, rate ich euch alternativ zu einer Zweiercombo aus den bisher genannten Sets (Gladiator, Shimenawa, Hofritual, Schnee) oder dem Wappen des getrennten Schicksals Sets für 20% weitere Aufladerate.


    format,png


    An Artefakt-Stats und Substats ist die Verteilung von Shenhe je nach Rolle unterschiedlich:


    Eine reine Support-Shenhe braucht an Stats eigentlich nur Aufladerate (je nach Team bis zu 200%, meistens zwischen 160-180% mit anderen Cryo Charakteren) und ANG%. Andere Stats, die im klassischen Build relevant wären, fallen aufgrund der reinen Buff-Rolle weg. Shenhe kann mit diesem Build je nach Waffe auch für F2P Spieler bis über 3000 Angriff erreichen und das Team demnach ordentlich unterstützen.

    Wollt ihr hingegen ihren persönlichen Schaden maximieren, ist ein klassischer Angriff, Schadensbonus, Krit Build eure Wahl. Achtet wie immer darauf, dass euer Krit-Verhältnis KT:KSCH am besten 1:2 beträgt und ihr eine ausreichend hohe Kritrate habt. Zudem solltet ihr auf eure KT achten, wenn ihr die Favonius Lanze spielt, da ihr ohne kritische Treffer ihren Effekt nicht aktivieren könnt.

    Bei den Substats ist es dann das gleiche: Aufladerate hat mit Abstand die höchste Priorität, solange ihre Energiekosten nicht gedeckt sind, danach könnt ihr auch hier darauf gehen, ANG% oder die Kritstats zu maximieren.

    Solltet ihr über Substats und ggf. Waffe nicht auf die nötige Aufladerate von 160% und höher kommen, rate ich zu einer Aufladerate Uhr, bei der ihr mit vernünftigen Substats nicht zu viel Schaden verliert.

  • format,png

    Natürlich ist es auch wichtig, das maximale Potenzial eines 5-Sterne Charakters zu analysieren. Wie veränfert sich das Kit eines Charakters, wenn man Sternbilder hat? Sind sie gar nötig, um das volle Potential zu entfesseln?

    Für Shenhe gilt hierbei: Ihre Sternbilder haben keine große Auswirkung auf ihr Kit oder ihren Spielstil. Nice to have, aber nicht mehr!


    Shenhes erstes Sternbild ermöglicht eine weitere Anwendung ihrer Elementarfähigkeit. Was im ersten Moment wie doppelte Buffs gilt, ist leider in Realität etwas umständlich: Tatsächlich bleibt die Maximalzahl der Stacks, die die gebufften Charaktere haben, gleich. Das bedeutet, dass bei zwei Anwendungen direkt hintereinander eine umsonst ist, weil die Stacks weiterhin auf 5 bzw. 7 limitiert sind. Das bedeutet, dass dieses Sternbild sich nur entfalten kann, wenn Charaktere die Shenhe Stacks innerhalb kurzer Zeit verbrauchen und sie dann durch Shenhe durch erneutes Buffen wiedererlangt werden. Auch senkt es die Energiekosten für Shenhe nicht rapide, da der zweite Stack einen normalen Cooldown besitzt. Ein leider unterwältigendes Sternbild.


    Shenhes zweites Sternbild verlängert die Dauer ihrer Ult um 6 Sekunden und Charaktere innerhalb des aktiven Feldes erhalten einen Bonus von 15% auf ihren Cryo-Schaden. Damit erreicht Shenhes Ult beinahe eine Uptime von 100% (18 Sekunden Dauer zu 20 Sekunden Cooldown) und ermöglicht ihr, nicht nur dauerhaft Cryo zu applizieren, sondern auch dauerhaft die Buffs ihrer Ult aufrechtzuerhalten. Ein gutes Sternbild, besonders für Teams mit vielen Cryo Charakteren.


    Ihr drittes Sternbild erhöht die Stufe seiner Elementarfähigkeit um 3. Da Shenhes Buffs ausschließlich über ihre Elementarfähigkeit skalieren, ist dieses Sternbild eine solide Verbesserung (3 Level können auf hoher Talentstufe bis zu 15% von Shenhes ANG ausmachen), allerdings kein Bonus, auf den man gezielt Ziehen müsste.


    Sternbild Nummer 4 macht Shenhes Burst-Qualitäten dann noch besser: Immer, wenn durch Shenhes Elementarfähigkeit gebuffte Charaktere einen Schadensbonus bei einem Angriff erhalten, erhält Shenhe einen Stack "Frosthimmelmantra". Bis zu 50 dieser Stacks können existieren und werden aufgebraucht, wenn Shenhe ihre Elementarfähigkeit erneut einsetzt. Dadurch wird der von Shenhes Ult zugefügte Schaden pro Stapelung um 5% erhöht. In Teams, in denen Charaktere die Stacks von Shenhes Buff oft verwenden, weil sie in hoher Frequent angreifen (z.B. Ayaka) ist dieses Sternbild eine sehr wertvolle zusätzliche Verstärkung.


    Das fünfte Sternbild erhöht die Stufe von Shenhes Ult um 3. Da dieses Sternbild nur ihren persönlichen Schaden verstärkt, ist es nur für eine Burst Shenhe relevant. Spätestens nach dem 4. Sternbild ist ein Ausrüsten von Shenhe als Burst aber sinnvoll, da ihr persönlicher Schaden relevant gesteigert wird. In diesem Zuge ein Sternbild, das okay ist.


    Shenhes sechstes und finales Sternbild ist dann ein interessanter Twist: Von nun an werden Stacks des Eisfeder-Buffs bei Einsatz von Normalangriffen und heftigen Schlägen nicht mehr verbraucht. Damit profitieren Charaktere, die solche Cryo-Angriffe ausführen, permanent von Shenhes Buff, ohne die Limitierung von 5 bzw. 7 Angriffen zu haben. Dieses Sternbild hat eine enorme Synergie mit Chongyun, der Normalangriffe und heftige Schläge von Nahkampf-Charakteren in Cryo umwandeln kann. Als zweier-Kern kann diese Kombination auch in nicht-Cryo Teams funktionieren und erweitert Shenhes potenzielle Teamkompositionen. Zudem hat es Potential für die Zukunft, wenn wir weitere Cryo Charaktere, die mit Normalangriffen Cryo Schaden verursachen, erhalten. Ein interessantes Sternbild, das Shenhes Kit zwar nicht verändert, aber erweitert.


    Insgesamt sind Shenhes Sternbilder allesamt okay bis solide, aber nicht überragend. Weder bekommt sie plötzlich ungeahnte Supportqualitäten, noch ändert sich ihre Spielweise radikal. Shenhe wird mit weiteren Sternbildern das noch besser machen, was sie sowieso gut tut: Cryo-Teams verstärken. Ich kann euch daher aus effizienztechnischer Sicht nicht dazu raten, auf ihre Sternbilder zu gehen - dazu sind eure Urgestein in den Sternbildern von anderen Charakteren oder in generell neuen Charakreren oder 5-Sterne Waffen besser angelegt. Habt ihr hingegen schon Shenhe Sternbilder, könnt ihr euch freuen: Sie machen Shenhe gleich noch einmal stärker für Cryo Teams!

  • format,png

    format,png


    Als Support ist es wichtig, die Charaktere herauszustellen, in deren Teams Shenhes Supportfähigkeiten am besten genutzt werden können. Es ist bereits evident, dass Shenhe vor allem in Cryo Teams funktioniert. Daher ist es kaum verwunderlich, dass Shenhe mit Bestandteilen solcher Teams große Synergiepotenziale hat.

    Cryo-DPS Charaktere wie Ayaka profitieren dabei natürlich besonders von Shenhes Buff. Sie kann in geringer Feldzeit all ihre Stärken ausspielen und den Onfield-Cryo-DPS so nachhaltig unterstützen. Gleiches gilt auch für Cryo-Burst Charaktere wie Chongyun, Kaeya oder Rosaria, die ebenfalls alle in ihren Cryo-Angriffen durch Shenhes Buff und den erhöhten Cryo-Schaden sowie die Reduzierte Gegnerresistenz profitieren.

    Da Cryo Teams oft nicht als Mono-Element Kompositionen, sondern als Freeze Teams gespielt werden, hat Shenhe auch gute Synergieeffekte mit Hydro-Enablern wie Xingqiu, Mona oder Kokomi, die in diesen Teams für das Einfrieren sorgen.

    Hier kann das Problem allerdings sein, dass sich Shenhe mit anderen, klassischen Charakteren um Plätze in diesen Teams streitet - ein Grund, warum sie mit Ganyu nicht so gut funktioniert. In Ganyus Frost Team sind bereits alle Plätze vergeben (ein Anemo Charakter, Mona oder Kokomi für Hydro und Ganyu selbst) und es bliebe nur der letzte Slot für Shenhe. Mit Kokomi kann es dank Shenhes Energieproblemen zu einem Mangel an Energie für Ganyu kommen, und mit Mona statt Kokomi fehlt dem Team ein vollwertiger Heiler, der mitunter nötig sein kann (die Energieprobleme bleiben zudem unter Umständen weiter bestehen). In Ayakas Teams passt sie besser, daher ist es auch ein Ayaka Team, das ich euch gleich vorstellen möchte:


    format,png


    Ein exemplarisches Cryo oder Freeze Team von Shenhe besteht aus Shenhe selbst, zwei weiteren Cryo Charakteren und einem Anemo Support (für Mono Cryo) oder einem Hydro Enabler (für Freeze Teams) sein. Welches Team ihr spielt sollte natürlich zum einen von euren verfügbaren Charakteren abhängig sein, zum anderen aber von den Gegnern: Einige Gegner (wie zum Beispiel Weltbosse) können nicht eingefroren werden, daher geht vieles des Kontrollfaktors des Freeze Teams verloren und es kann unter Umständen besser sein, ein reines Cryo Team zu spielen.

    Die beiden Cryo Charaktere innerhalb eines solchen Teams sind in der Regel zum einen ein Cryo DPS oder Burst und zum anderen eine Batterie. Shenhe braucht viel Aufladerate und existierende Cryo-DPS wie Ayaka sind von ihrer Ult abhängig, sodass ohne eine Cryo Batterie das reliable Aktivieren der Ults schwer sein kann. Der Cryo DPS oder Burst selbst füllt dabei die Field Time und ist für einen Großteil des Schadens verantwortlich, wobei er durch Shenhes Buff weiter verstärkt wird. Hier könnt ihr viele Kombinationen von Cryo Charakteren spielen: Chongyun funktioniert wunderbar, ebenso wie Rosaria oder Kaeya. Auch eine Ganyz freut sich über die Buffs, achtet aber wie bereits gesagt darauf, dass ihr eure Teamkompositionen dafür anpasst und schaut, dass wichtige Rollen nicht fehlen.


    Als Hydro Enabler kommen vor allem Xingqiu, Mona und Kokomi in Frage - alternativ sind als Anemo Charaktere zum Verwirbeln vor allem Kazuha und Venti zu nennen, aber auch Jean und Sayu können in der Hybridrolle als Debuffer und Heiler funktionieren. Wer Kazuha und Venti nicht hat, kann mit Succrose einen guten Ersatz ins Team packen!


    Zwar kann Shenhe auch in leicht abgeänderten Cryo Teams gespielt werden (zum Beispiel in einem Schmelzen Team mit einem weiteren Cryo Burst wie Kaeya oder Chongyun und Xiangling sowie Bennett), in meinen Augen strahlt sie aber in Cryo-zentrischen Teams am besten.


    Die Rotationen sind dabei denkbar einfach: Shenhes Buff je nach Art der Angriffe eures Teams entweder durch Drücken oder Gedrückt halten Einsetzen (bei Elementarfähigkeiten und Spezialfähigkeiten Drücken, bei Normalangriffen und heftigen Schlägen gedrückt halten!) und danach die Bursts und Fähigkeiten eurer Charaktere mit Shenhes Buff (auch ihren eigenen Burst!) entfesselt freilassen.

  • format,png

    Shenhe ist also ein Charakter, der eine ganz spezielle Nische füllt: Die des Cryo-Buff-Supports. Sie ist ideal, um Cryo-zentrische Teams zu verstärken, und geht in reinen oder Cryo-lastigen Teams auf. Habt ihr hingegen keine Cryo Charaktere, keinen designierten Cryo DPS oder plant nicht, Cryo Teams zeitnah zu spielen, könnt ihr Shenhe getrost skippen. Ihre Unterstützungsfähigkeit ist solide, aber nicht alternativlos: Anemo Charaktere wie Kazuha, Venti und auch Succrose können in Freeze Teams ebenso Schaden verstärken und können Shenhe ersetzen. Gerade in Kombination mit Ganyu fällt auf, dass einige Cryo-Teams bereits sehr gut besetzt sind und Shenhe nur geringen Mehrwert bringt. Daher sollten Spieler, die bereits fertige Freeze Teams haben, überlegen, was Shenhe diesen Teams geben könnte. Eine Ganyu kann zum Beispiel in einem Team mit Ayaka ebenfalls eine Burst Rolle ausfüllen und zusätzlich als DPS gespielt werden und den Account so in der Breite verstärken.


    So ist Shenhe ein guter Charakter, aber auch verzichtbar. Ihr Potenzial liegt vor allem in Cryo Teams, die nicht zwingend Freeze nutzen und so ihre Buffs perfekt ausspielen können, ebenso wie Kompositionen, die Single-Target Fokus haben, da ihre Buffs im AoE Bereich schnell aufgebraucht sind. So strahlt Shenhe vor allem gegen Bosse, die nicht eingefroren werden können und mit Mono-Cryo Teams bekämpft werden können.

    Auch in der Zukunft kann man erwarten, dass Shenhe tendenziell stärker wird: Mit dem Erscheinen von weiteren Cryo Charakteren wird ihr Wert für solche Teams weiter steigen und dann Kompositionen signifikant verstärken, die mit aktuellen Teams noch nicht möglich sind.


    Bis dahin wünche ich allen Shenhe-Fans viel Spaß mit ihr - den werdet ihr in Cryo Teams definitiv haben!


    Euch hat der Artikel gefallen und ihr möchtet Ryden_Re unterstützen? Hier findet ihr seine Social Links & Möglichkeiten für Support!

  • BigFatJoe

    Hat das Thema freigeschaltet