[GUIDE] Wie überzeugend sind Yae Mikos Fähigkeiten? Yae Miko Guide (Rollen, Teams, Artefakte, Sternbilder & mehr) [Strategie zu Version 2.5]


  • Als Yae Miko zum ersten Mal in der Archonten-Quest von Inazuma auftrat, war es um viele geschehen: Ihr Design begeisterte viele auf den ersten Blick. Jetzt ist Yae Miko mit dem frischen Patch 2.5 endlich auch im Spiel verfügbar - und natürlich gibt es zu ihr auch einen Guide von mir - dieses Mal sogar besonders früh, da ich durch das Hoyoverse die Chance hatte, Yae bereits früher anzutesten! Falls ihr also erfahren wollt, wie Yaes Kit funktioniert, welche Rollen sie am besten ausfüllt, welche Ausrüstung am besten zu ihr passt und in welchen Teams sie am besten funktioniert - dann seid ihr hier genau richtig, denn all diese Fragen werde ich in diesem Guide beantworten!


    /!\ WICHTIG /!\

    Ich basiere meine Einschätzungen zwar auf eigenen mathematischen Berechnungen und Erfahrungen sowie den Empfehlungen und Tests von bekannten Theorycraftern (z.b. dem KeqingMains Discord Server sowie weiteren Theorycraftern), dennoch gibt es keine "einzig wahre" Einschätzung von einem Charakter oder einem Team - jeder Account ist anders, und jeder Spieler hat andere Prioritäten. Alle Empfehlungen sind lediglich meine Einschätzungen zu den genannten Punkten! Im Zweifel ist Genshin immer noch ein Spiel, in dem man Spaß haben sollte, und es gibt keine universelle Wahrheit. Spielt am besten mit den Charakteren, die euch am meisten Spaß bereiten - das gesamte Spiel lässt sich mit beinahe jedem Charakter schaffen und es gibt nur wenige Bereiche, in denen Optimierung nötig ist! Bitte achtet zudem auf eure finanzielle Situation und wägt gut ab, bevor ihr Ingame-Käufe tätigt!

    \!/ WICHTIG \!/



    INHALT:


    1) Einleitung & Spielstiel


    2) Combat Rollen Evaluation


    3) Talente, Waffen & Artefakte


    4) Sternbilder


    5) Team-Kopositionen


    6) Fazit



    Der Beitrag wurde im Offiziellen Forum von Genshin Impact vom User @Ryden_Re geschrieben und mit seiner erlaubniss durfte ich den hier für euch nochmal posten.

    Original Post ist hier zu finden --->https://www.hoyolab.com/article/3394043

  • format,png

    Yae Miko ist ein 5-Sterne Katalysator Charakter des Elementes Elektro. Ihr Kit dreht sich vor allem um die Wechselwirkung zwischen ihrer Elementarfähigkeit, die Totems hinterlässt und in regelmäßigen Zeitabständen Schaden verursacht, und ihrer Spezialfähigkeit, die die Totems verbraucht, um mit mächtigen Blitzeinschlägen großen Schaden zuzufügen.


    format,gif


    Yaes Standardangriff ist eine Folge aus bis zu 3 Angriffen, die Elektroschaden verursachen. So schön die Angriffe auch aussehen - leider ist ihre Skalierung eher mittelmäßig und sie sollten daher nur unter bestimmten Umständen verwendet werden.


    format,gif


    Ihr heftiger Schlag fügt ebenfalls Elektroschaden zu, dieses mal allerdings als Flächenschaden an alle Gegner im Weg des Angriffs. Hier ist der Schaden bereits nicht zu verachten, leider sind die Kosten von 50 Ausdauer recht hoch, sodass ihr relativ schnell an die Kapazität eurer Ausdauer kommt und damit nicht dauerhaft heftige Schläge einsetzen könnt. Wie ihr euch vielleicht schon denken könnt: Der Fokus von Yaes Kit liegt in ihren weiteren Fähigkeiten!


    format,gif


    Ihre Elementarfähigkeit "Yakan Kriegszauber - Sesshou Sakura" lässt sich Yae schnell in eine beliebige Richtung bewegen und hinterlässt dabei jeweils eine Sesshou Sakura. Insgesamt kann diese Fähigkeit bis zu 3 Mal verwendet werden und 3 Sesshou Sakura können sich gleichzeitig auf dem Feld befinden. Die Fähigkeit besitzt eine Abklingzeit von je 4 Sekunden pro Einsatz und hat eine Dauer von je 14 Sekunden pro Sesshou Sakura, sodass ihr sie problemlos zu jeder Zeit auf dem Feld haben könnt!


    format,gif


    Die Sesshou Sakura fügen Gegnern im Umkreis regelmäßigen Schaden zu, der auf Yaes ANG basiert. Dabei zielen sie jeweils immer auf den nächsten Gegner im Umkreis. Sie erhalten zudem durch Yaes Aufstiegstalent auf Stufe 4 einen Bonus in Höhe von 0,15% pro Punkt Elementarkunde, den Yae besitzt (der Boost ist aber nicht substantiell, sodass ihr Yae nicht auf Elementarkunde bauen solltet!). Befinden sich die Sesshou Sakura zudem nahe beieinander (erkennbar an dem angedeuteten Schleier, der sie miteinander verbindet, und einem Ring mit bis zu 3 leuchtenden Tomoe), erhöht sich ihre Stufe. Anfänglich beträgt diese Stufe 1, pro weiterem Sesshou Sakura in der nähe erhöht sie sich aber bis auf maximal 3. Je nach Stufe skaliert auch der Schaden der Fähigkeit. Achtet beim Platzieren darauf, dass ihr sie nicht in einer geraden Linie aufstellt, da ansonsten nicht alle Sesshou Sakura auf Stufe 3 kommen, weil die äußeren beiden zu weit weg voneinander sind! Insgesamt ist der Schaden der Sesshou Sakura sehr ordentlich und spielt in der obersten Riege des Off-Field Schadens (Fischl, Albedo) mit. Die Sesshou Sakura snapshotten übrigens nicht, sodass ihr Buffs, die ihr beim Einsetzen mit Yae hattet, nicht für die volle Dauer der Fähigkeit nutzen könnt.


    format,gif


    Yaes Spezialfähigkeit "Große Geheimkunst - Tenko Kenshin" lässt einen großen Blitzeinschlag auf Gegner vor ihr niedergehen. Dabei aktiviert sie Sesshou Sakura, die zerstört werden und sich als zusätzliche Blitzschläge manifestieren.


    format,gif


    So fügt diese Fähigkeit bei 3 existierenden Sesshou Sakura 4 Instanzen Schaden zu, der sich jeweils sehen lassen kann! Alle Blitzeinschläge verursachen Elektro-Flächenschaden, und durch Yaes Aufstiegstalent auf Stufe 2 erhält sie automatisch einen Einsatz der Sesshou Sakura wieder, wenn diese durch die Ult zerstört werden, ihr könnt sie also danach direkt wieder platzieren!

    Der einzige Haken an dieser Fähigkeit ist ihre Abklingzeit (22 Sekunden) sowie ihre Kosten (90 Energie). Beide sind recht hoch, sodass sich die Rotationen tendenziell eher im Yae drehen werden und ihr selten ohne Aufladerate oder eine Batterie für sie auskommen werdet.


    Insgesamt ist Yaes Kit also recht eindeutig: Ihre Fähigkeiten können in kurzer Zeit eingesetzt werden und funktionieren in Form ihrer Elementarfähigkeit auch, wenn sie nicht auf dem Feld ist. Sie fällt damit also in die Kategorie der Charaktere, die als Off-Field DPS oder Burst DPS gespielt werden können - also kurz des Feld betreten, ihre Fähigkeiten einsetzen, und es dann wieder verlassen. Da Yaes Rotationen aber mit 22 Sekunden länger als bei anderen Teams sind und sie ihre Elementarfähigkeit erneuern muss, wenn sie ihre Ult eingesetzt hat, ergeben sich interessante Teamkonstellationen und Voraussetzungen für Yaes Ausrüstung, denn ihr müsst in sie investieren, um ihre Kraft voll zu entfalten!


    format,png


    Jetzt stellt sich aber die Frage: Was ist denn nun wichtiger für Yaes Schaden, ihre Elementarfähigkeit oder ihre Ult? Die Antwort lautet: Es hängt vom Sternbild ab - und von der Waffe! Grundsätzlich ist es aber so, dass eine normale Yae auf Sternbild 0 ca. 50-60% ihres Schadens über die Ult macht und ca. 40-50% über die Elementarfähigkeit. Das bedeutet also, dass grundsätzlich auch Waffen und Ausrüstung favorisiert werden können, die ihre Ult fördern (zum Beispiel das Wappen des getrennten Schicksals Set). Weiter heißt es aber auch, dass ihr ausreichend Aufladerate auf ihr braucht, damit sie eben jede Ult so oft einsetzen kann wie möglich. Da ihre Elementarfähigkeit aber wirklich nicht stark hinterherhängt und je nach Team, Waffe und Sternbild auch einen höheren Anteil haben kann (ab Sternbild 2, bei Einsatz ihrer Signaturwaffe Kaguras Wahrheit), solltet ihr Yae immer für beide Teile ihres Kits spielen - denn schließlich harmonieren die Fähigkeiten nicht umsonst so gut miteinander!

  • format,png


    Im folgenden Abschnitt findet ihr meine Evaluation zu Yaes Combat Rollen. Beachtet hierbei, dass es sich um erste Eindrücke aus Tests, die ich in den vergangenen Tagen machen konnte, handelt. Noch ist nicht alles zu Yae erforscht und es kann sein, dass sich das Rating in bestimmten Rollen noch verändert!


    format,png

    DPS (B):

    Wie oben erwähnt ist die Skalierung von Yaes Normalangriffen eher mittemäßig bis unterdurchschnittlich. Dadurch, dass der Schaden von Yaes Off-Field Angriffen und der ihres Bursts so hoch ist, kommt sie aber dennoch zu einem durchschnittlichen Ergebnis. Da ihr gesamtes Kit aber in kurzen Bursts funktioniert, ist es meiner Meinung nach nicht wirklich ratsam, sie als Onfield DPS zu spielen.

    BURST (S):

    Wenn es eine Rolle gibt, die Yae wie auf den Leib geschneidert ist, dann ist es die des Bursts - in beiden Ausprägungen dieser Rolle (Off-Feld Schaden und hoher Burst-Ult-Schaden in kurzer Zeit) funktioniert Yae wunderbar. Sie ist damit ähnlich stark wie Fischl oder Albedo, hat 100% Uptime auf ihrem Off-Feld Schaden durch ihre Elementarfähigkeit, der weiter durch ihre Sternbilder gesteigert werden kann, und braucht für eine komplette Rotation ihrer Skills pro Rotation nicht mehr als 6 Sekunden, um 3 Sesshou Sakura aufzustellen, sie mit der Ult später zu zerstören und sie dann erneut wieder aufzustellen. Damit spielt sie, was die Funktionen ihres Kits angeht, in der höchsten Liga mit!

    ENABLER (A):

    Yae ist ein sehr solider Enabler für Elektro-Reaktionen. Zwei von drei relevanten Elektro Reaktionen (nämlich Supraleiter und Unter Strom) kann sie dank ihrer 100% Uptime auf ihren Totems quasi dauerhaft auslösen und muss dank ihrer 14 Sekunden Dauer, die recht lang ist, auch dafür nicht oft das Feld betreten. Mit einem Onfield Cryo oder Hydro Charakter können die Reaktionen so leicht ausgelöst werden (zum Beispiel als Buff für Eula oder einen physischen Kaeya; oder mit einem Onfield Hydro Enabler wie Tartaglia oder Kokomi). Da die Angriffe der Sesshou Sakura aber nicht in extrem schneller Zeitabständen erfolgen, kann es sein, dass sie für Überladen Reaktionen eher der Auslöser als der Enabler ist. Dennoch ist durch die große Off-Field Präsenz und die Möglichkeit, die Fähigkeit alle 4 Sekunden neu einzusetzen und damit neu zu platzieren, hier eine überdurchschnittliche Rollenperformance gegeben.

    BATTERY (B):

    Yaes Elementarfähigkeit generiert 1 Elektro Partikel alle 3 Sekunden bei Treffer eines Gegners. Damit hat sie dank ihrer 100% uptime eine Generation von 20 Partikeln pro Minute, was exakt dem Durchschnitt der Genshin Charaktere entspricht. Dadurch, dass sie selbst aber oft nicht auf dem Feld ist, werden oft andere Charaktere die Partikel absorbieren - das sorgt zum einen dafür, dass diese anderen Charaktere mehr Partikel erhalten, was gerade für Onfield Elektro Charaktere gut sein kann, aber zum anderen dafür, dass bei Yae immer weniger Partikel ankommen und ihr ihr eigener Elementarskill nicht substantiell hilft, ihre 90er-Kosten Ult zu versorgen.

    SUPPORT (D):

    Yae besitzt leider keine wirklichen Supportfähigkeiten, die euer Team unterstützen. Zwar kann Sie dank der Reaktion Unter Strom Gegner beim Auslösen kurz zurückzucken lassen und Supraleiter reduziert die physische Resistenz der Gegner, dafür können dies andere Charaktere und Fähigkeiten genauso bewirken. Hier tut sie also nicht wirklich was mit ihrem Kit für euer Team.

    HEALER (-):

    Yae hat keine Heilfähigkeiten und ist daher für diese Rolle nicht vorgesehen.



    FAZIT:

    In der Gesamtbewertung fällt also auf, dass Yae, wie es ihr Kit schon suggeriert, definitiv als Burst gespielt werden sollte - hierbei kann sie in den beiden Hauptrollen eines Bursts - Off-Field Schaden und hoher Instanzenschaden in kurzer Zeit - punkten und ist in beiden Teilrollen ein solides Teammitglied. Wie bereits erwähnt braucht Yae zwar etwas Field Time (mehr als Fischl oder Albedo), aber trotzdem nicht zu viel Field-Time zu wirken und eignet sich daher sowohl in Schnellwechsel Teams als auch in Teams, die einen zentralen Onfield-DPS haben - ich sehe die flexibleren Schnellwechsel Teams allerdings als stärker an, da ihr so die 100% uptime auf Yaes Ult garantieren könnt. Ihr solltet beim Ausrüsten also weder die Elementarfähigkeit noch die Spezialfähigkeit vernachlässigen und müsst beide Fähigkeiten in Wechselwirkung einsetzen, um Yaes Kit bestmöglich zu nutzen.

  • format,png

    Yaes Talente, Waffen und Artefakte sind gemäß ihrer Rolle als Off-Field Charakter und Burst im Einklang. Ich werde daher auf diese Spielweise eingehen, da sie alle Stärken von Yae Miko nutzt und wie bereits identifiziert daher ihre beste Rolle ist.


    format,png


    Yaes Talentpriorisierung ist entsprechend ihrer primären Rolle als Burst eindeutig: Ihre Normalangriffe können, wenn ihr keine Waffe nutzt, die Normalangriffe favorisiert (Sonne und Mond) größtenteils ungelevelt bleiben, während ihre Elementarfähigkeit und ihre Spezialfähigkeit beide gleichermaßen gelevelt werden sollten. Je nach eurer Waffe, eurem Spielstil, dem Team und dem Artefaktset kann es hierbei dazu kommen, dass Fähigkeit oder Burst eine leicht höhere Priorität erhalten. Habt ihr Sternbilder (ab S2) oder Kaguras Wahrheit, solltet ihr zudem die Elementarfähigkeit leicht priorisieren. Eine beispielhafte Talentkonstellation könnte für eine Yae für den Anfang bei 1-8-8 liegen, bei hohem Investment auf 6-9-9 ausgebaut werden, als Basis empfehle ich aber erst einmal, beide Hauptfähigkeiten auf Talentstufe 6 zu bringen. Grundsätzlich sind beide Haupt-Talente eine Möglichkeit für eine Krone, hier möchte ich aufgrund der hohen Abhängigkeiten von Umstandsfaktoren aber keine klare Empfehlung geben.


    format,png


    Yae hat eine große Auswahl an Waffen, die für sie in Frage kommen und größtenteils auch solide sind.


    ★★★★★

    An 5-Sterne Waffen gibt es für Yae natürlich eine prädestinierte Option: Ihre Signatur Waffe Kaguras Wahrheit. Wie zu erwarten ist sie Yaes beste Option. Mit Kritischem Schaden komplementiert sie Yaes KT Aufstiegsstatuswert gut, und ihre passive Fähigkeit kann Yae durch das regelmäßige Aktivieren ihrer Elementarfähigkeit dauerhaft aktiv haben und so ihren Elementarfähigkeitsschaden weiter erhöhen. Kaguras Wahrheit ist allerdings nicht so stark, dass ihr sie für Yae ziehen müsst - es gibt andere Optionen, die sich im Bereich von 15% weniger Schaden bewegen und damit solide Optionen sind!

    Die drei weiteren 5-Sterne Katalysatoren Himmelsatlas, Gebete der Vier Winde und Ketten des Diesseits sind dabei alle in einer ähnlichen Riege: Ihre Statuswerte sind mit ANG% und KT% solide, aber da Yae ihre passiven Fähigkeiten nicht wirklich effektiv nutzen kann, fallen sie hinter Kaguras Wahrheit zurück. Über den ewigen Mondschein sprechen wir an dieser Stelle lieber nicht...


    ★★★★

    Bei den 4-Sterne Waffen hat Yae tatsächlich Alternativen, die sich auf einem Level mit den anderen 5-Sterne Waffen befinden! Namentlich sind hier Sonne und Mond sowie die Landstreichernoten zu nennen.

    Sonne und Mond aus dem Battle Pass hebt Yaes KT ohne Artefakte direkt auf über 50% und lässt euch somit problemlos KSCH Artefakte fokussieren. Die passive Fähigkeit kann auf Verfeinerung 5 den Schaden von E und Ult um 40% (!) verstärken (wenn auch nur 6 Sekunden), sodass ihr hier für die Aktivierung immer einen Normalangriff vor dem Einsatz eures Bursts verwenden solltet. Da ihre E nicht snapshottet, sind Normalangriffe vor dem Einsatz ihrer Elementarfähigkeit nicht zu empfehlen.

    Die Landstreichernoten aus dem Gacha bieten neben dem KSCH Substat, der ebenfalls sehr willkommen ist, als großen Vorteil die Buffs, die sie für 10 Sekunden mit sich bringen: Hier könnt ihr entweder Yaes Elementschaden, ihren ANG oder ihre Elementarkunde drastisch steigern. Auf Verfeinerung 5 übertrifft Yae unter Einfluss dieses Buffs sogar (deutlich!) den Schaden von Kaguras Wahrheit. Der Haken: Der Buff ist nur 10 Sekunden lang aktiv und welchen Buff ihr bekommt, ist dem Zufall überlassen. Im Gegensatz zu den beiden anderen Buffs ist der Elementarkunde Buff leider nur mittelmäßig, dennoch deutlich besser als der ungebuffte Zustand: Hier fallen die Landstreichernoten dann hinter einigen anderen Waffen zurück. Je nach Rotation könnt ihr meist 50% eurer Ults mit dem Boost verstärken (in guten Rotationen auch manchmal 66%), da dies aber genaues Wissen über Rotationszeitpunkte erfordert und ein gutes Abschätzen, wann die 20 Sekunden Abklingzeit nach Ablauf des Effektes vorüber sind. Im Durchschnitt ist die Waffe aber dennoch eine solide Wahl und spielt in der Riege der anderen genannten Waffen mit!


    Weitere 4-Sterne Optionen fallen dann leicht im Vergleich zu den beiden oben genannten ab, daher möchte ich vor allem auf die beiden besten F2P Optionen eingehen, die ihr beide beim Schmied herstellen lassen könnt: Hier ist die beste Version die neue Event-Waffe "Auge des Gelöbnisses". Neben einem passablen Angriffswert und dem guten ANG% Bonus kann Sie helfen, Yaes Probleme mit der Aufladerate zu senken: Ganze 48% mehr Aufladerate erhaltet ihr 10 Sekunden nach dem Einsatz einer Elementarfähigkeit - mit Yae könnt ihr also beinahe 100% Uptime auf diesem Effekt erhalten und so ihren Bedarf für Aufladerate massiv senken. Schafft ihr es so, eure Ausrüstung offensiver auszulegen, kann sie im Schadenspotenzial mit den oben genannten Waffen beinahe mithalten - also eine sehr gute F2P Waffe!


    Ansonsten gibt es, falls ihr das Event verpasst habt, zwei weitere F2P Optionen: Der Hakushin-Ring sowie Illustrationen von Landen und Wassern.

    Der Hakushin Ring ist dabei eine flexible Wahl, da er den Aufladerate-Substat hat, der auf einigen Charakteren mit hohem Energiebedarf funktionieren kann. Er kann damit einen Teil von Yaes Energieproblemen lösen (30% gibt er auf Stufe 90, den Rest kann man dann über Substats erreichen!) und zudem nach dem Auslösen von Elektro-Reaktionen den Schaden der beteiligten Charaktere um bis zu 20% auf Verfeinerungsstufe 5 erhöhen (wenn auch nur für 6 Sekunden). Der Buff ist ein netter Bonus für das Team und eignet sich für alle Teams, sie nicht ausschließlich Mono-Electro spielen (was mit Yae aber funktionieren kann, also aufpassen!).

    Die zweite F2P Möglichkeit, die sehr ähnlich performt, sind die Illustrationen von Landen und Wassern. Hier gibt es den für Yae leicht schlechteren Statuswert Elementarkunde sowie in der passiven Fähigkeit einen Elementschadens-Boost, der ebenfalls beim Auslösen von Reaktionen verursacht wird. Auch hier lässt sich die passive Fähigkeit also in Mono-Electro Comps schwerer aktivieren, die Waffe ist aber dennoch für F2P auf höheren Verfeinerungsstufen eine solide Option.


    format,png


    An Artefaktsets gibt es insgesamt drei Varianten, Yae auszustatten, die alle über ähnliche Stärke verfügen - wie immer gilt also: Wählt die Wahl, die die besten Substats für euch bereit hält


    ✦ Möchtet ihr ihr ein 4er Set geben, das zu einem allgemeinen Spielstil von Yae passt (wenn auch leichter Fokus auf dem Burst), ist das volle Wappen des getrennten Schicksals Set eine sehr gute Wahl. Die 20% Aufladerate kann Yae gut gebrauchen (gerade, falls ihr sie ohne Batterie spielt), und da Yae ohnehin einen gewissen Grad an Aufladerate besitzen sollte, wenn ihr sie spielst, ist es nett, diesen in Ultschaden umwandeln zu können. Da die Sphäre zudem sehr effizient zu farmen ist, da ihr das Set sowie das zweite Set der Domain (Shimenawa) auf mehreren Charakteren gebrauchen könnt, ist es eine solide Wahl.

    ✦ Falls ihr Yae in einer Unter Strom Comp spielt, also in Kombination mit einem Hydro Charakter, ist das 4er Set Donner beruhigender Weise eure beste Wahl. Dadurch, dass bei Unter Strom sowohl die Elektro als auch die Hydro Aura auf dem Gegner verbleibt, stehen Gegner dauerhaft unter dem Elektro-Effekt und der Schadens Bonus von 40% kann dauerhaft genutzt werden. Das funktioniert natürlich nicht gegen Gegner, die ein eigenes Element haben, passt also hier auf. Ansonsten ist es in diesem Team ein ideales Set, es allerdings nur hierfür zu farmen ist vermutlich nicht ressourcenoptimal.

    ✦ Die dritte und gleichzeitig einfachste sowie flexibelste Option ist es, Yae einfach mehrere 2-Set-Boni zu geben. Hier bieten sich die Sets Donnernder Zorn (15% Elektro Schadensbonus), Shimenawa und Gladiator (jeweils 18% ANG Bonus) sowie Wappen des getrennten Schicksals (20% Aufladerate). Alle bieten Statuswerte, die Yae gut gebrauchen kann, und erlauben es euch, euch nicht zwingend auf einen Setbonus festlegen zu müssen und damit die besten Substats auswählen zu können, und sind gleichzeitig im Gegensatz zum vollen Donner beruhigender Weise Set auch in nicht-Elektroschock Teams und gegen Gegner mit eigenem Element effektiv.


    format,png


    An Artefakt-Stats und Substats ist die Verteilung von Yae sehr simpel: Sie hat im Optimum den Typischen ADC (engl. Attack - Damage - Crit) Build für die Mainstats, also eine ANG% Uhr, einen Elektro-Schadensbonus Kelch sowie ein KT/KSCH Kopfteil (je nach dem, was euch näher an ein 1:2 Verhältnis KT:KSCH bringt).

    Solltet ihr über große Energieprobleme verfügen (Yae braucht ohne Batterie 180% und mit 140-150%) und keine Aufladerate Substats haben, könnt ihr alternativ auch eine Aufladerate Uhr spielen, ich rate aber eher dazu, dann mehr Teile mit besseren Aufladerate-Substats zu verwenden. Da Yaes Skalierung mit Elementarkunde eher mittelmäßig ist, ist ein Hauptstat hier nicht zu empfehlen.

    An Substats sieht es ähnlich aus: Bis ihr genug Aufladerate habt ist Aufladerate die höchste Priorität. Ebenfalls hohe Priorität haben Kritischer Schaden und Kritische Trefferrate. Danach folgt ANG% und erst danach Elementarkunde - wie bereits erwähnt ist die Skalierung nicht überragend, es ist aber ein Substat, der damit nicht nutzlos ist!

  • format,png

    Natürlich ist es auch wichtig, das maximale Potenzial eines 5-Sterne Charakters zu analysieren. Wie viel verstärken Yae ihre Sternbilder? Ändert sich gar ihr Spielstil oder ändert sich die Wichtigkeit ihrer Talente? Das möchte ich in dieser Sektion betrachten.


    Yaes erstes Sternbild verringert ihren Energiebedarf deutlich: Hier wird Yae für jeden Blitzschlag, der in der Ult durch Zerstörung einer Sesshou Sakura aktiviert wird, 8 Energie wiederhergestellt. Das bedeutet, dass ihr so im Idealfall bei Zerstörung von 3 Totems 24 Punkte Elementarenergie erhaltet! Das senkt eure Ultkosten effektiv auf 66 (statt 90!) und sorgt dafür, dass euer Energiebedarf deutlich sinkt. Ohne Batterie liegt ihr dann bei ca. 150% nötiger Aufladerate, und mit Batterie benötigt ihr beinahe keine zusätzliche Aufladerate (maximal 120%). Das kann ein großer Schadensboost sein, wenn ihr beispielsweise auf offensivere Artefakte wechseln könnt und nicht mehr so verstärkt auf Aufladerate-Substats setzen müsst. Neben der Quality of Life Verbesserung also auch ein indirekter Anstieg im Schaden, vorausgesetzt ihr könnt die Statuswerte umverteilen. Ein solides Sternbild!


    Yaes zweites Sternbild sorgt dafür, dass Sesshou Sakura mit Stufe 2 statt Stufe 1 starten und maximal auf Stufe 4 ansteigen können, wenn sich 2 weitere Sesshou Sakura in unmittelbarer Nähe befinden. Zudem erhöht sich ihr Angriffsradius um 60%. Die zusätzliche Stufe ist ein effektiver Schadensbonus von 25% auf die gesamte Elementarfähigkeit und sorgt dafür, dass ab diesem Sternbild je nach Waffe Yaes Elementarfähigkeit bereits einen größeren Schadensanteil an ihrem Gesamtschaden haben kann als die Ult. Es erhöht also den Off-Field Schaden enorm und ist damit ein sehr solides Sternbild!


    Ihr drittes Sternbild erhöht die Stufe ihrer Elementarfähigkeit um 3. Gerade in Kombination mit dem vorigen Sternbild ein solider Bonus (der Fähigkeitenschaden erhöht sich um knapp 17%) und ein weiterer Faktor, dass Yaes Elementarfähigkeit nun zum Kern ihres Kits wird.


    Sternbild Nummer 4 erhöht beim Treffen von Gegnern mit den Blitzschlägen der Sesshou Sakura den Elektro-Schaden aller Truppenmitglieder in der Nähe 5 Sekunden lang um 20%. Ein solider Buff, der Yae endlich auch Support-Möglichkeiten gibt - im Zweifel für sich selbst, denn auch sie profitiert von dem Elektro-Schaden Buff! In einem Team um Yae und mindestens einen weiteren Elektro Charakter ist dieses Sternbild bereits willkommen, und sorgt natürlich für Yae selbst weiter dafür, dass die E die Ult an Schaden weiter überholt. Ebenfalls solide.


    Das fünfte Sternbild erhöht die Stufe von Yaes Ult um 3. Ein einfacher Schadensboost von 18% auf ihre Ult und die einzelnen Blitzschläge, die die ohnehin hohen Zahlen noch höher machen.


    Yaes sechstes und finales Sternbild ist dann ein letzter, noch größerer Schadensbuff für Yaes Elementarfähigkeit: Die Sesshou Sakura ignorieren ab dann beim Treffen von Gegnern 60% der VTD der Gegner. Ein ähnliches Sternbild war bereits beim Raiden Shougun unfassbar stark, und erneut ist ein umgehen der Verteidigung einfach ein krasser Anstieg im persönlichen Schaden von Yae. Mit diesem Sternbild kann es besser sein, einfach ausschließlich Yaes Elementarfähigkeit zu verwenden und ihren Burst überwiegend zu ignorieren, weil der Schaden über Zeitintervalle durch die Sesshou Sakura bereits so stark ist.


    Insgesamt sind Yaes Sternbilder allesamt solide. Ihr Sternbild 1 ist ein willkommener Quality of Life Bonus, der euch beim Ausrüsten deutlich erhöhe Flexibilität geben kann. Ansonsten sind vor allem das zweite und sechste Sternbild zu nennen, die Yaes Schaden vor allem in Richtung ihrer Elementarfähigkeit kippen und den jeweils höchsten Boost in ihrem Gesamtschaden geben. Yae benötigt allerdings keines dieser Sternbilder, um zu funktionieren, und ist auch ohne Sternbild ein solider Burst!

    Solltet ihr zwischen Sternbild 1 und ihrer Waffe schwanken - beide sind in etwa derselbe Schadensanstieg (vorausgesetzt, ihr könnt durch wechseln von Artefakten oder Waffe die Aufladerate in andere gute Statuswerte eintauschen). Ihr solltet die Entscheidung also von euren nötigen Ziehungen im jeweiligen Banner, der Pity-Rate, eventuellen anderen Charakteren/Waffen, die ihr erhalten könntet, sowie eurer Ausrüstung abhängig machen. Habt ihr nur wenige Wünsche zur Verfügung, ist das Sternbild wohl die bessere Wahl, da ihr erwartungsgemäß weniger Ziehungen benötigt und im Zweifel mit verlorenem 50/50 für zukünftige Banner besser vorbereitet seid.

  • format,png

    Jetzt habe ich alles zur Spielweise und Ausrüstung von Yae gesagt - fehlen nur noch ihre Teams! Hier möchte ich zunächst ihre Synergien aufzeigen und dann zwei exemplarische Teams erwähnen!


    format,png


    Yae hat 3 zentrale Synergien, die ihr beim Spielen beachten müsst!


    ✦ Zum einen benötigt Yae, falls ihr nicht extrem hohe Aufladerate auf ihr spielen wollt oder ihr Sternbild 1 habt, eine Elektro-Batterie! Raiden oder Fischl (am besten Sternbild 6) sind hier besonders präsent und helfen, Yaes Energieprobleme zu beheben. So könnt ihr ihre Anforderungen um 30-40% senken!


    ✦ Weiter fügt Yae hohen Elektroschaden zu - diesen Schaden weiter durch Buffer zu verstärken ist daher essentiell, um Yaes Schadenspotenzial zu maximieren. Ein Anemo Charakter (wie Kazuha, Venti, Succorse oder Jean), der mit dem Grünlicher Schatten Set Verwirbelungen auslösen kann, kann Yaes Schaden auch Off-Field verstärken. Weitere Buffer wie Bennett oder Sara bieten sich an, wenn ihr Yaes Ult noch stärker machen wollt. Da ihre Angriffe aber nicht snapshotten, kann sie diese Buffs nur kurz verwenden und damit meist nur für ihre Ult nutzen.


    ✦ Zuletzt kann Yae natürlich auch in Reaktions-basierten Teams performen: Hier sticht vor allem das Unter Strom Team heraus, da Yae die Reaktion von Hydro und Elektro leicht durch ihre recht hohe Applikationsrate auslösen kann. Ein Hydro Enabler ist hier also nötig, wenn ihr ein solches Team spielen wollt. Neben Xingqiu bieten sich hierbei vor allem Kokomi und Tartaglia an - je nach dem ob ihr das Enabling dann Off- oder On-Field auslösen wollt.


    format,png


    Yaes primäres Team, das sich um ihren und generellen Elektroschaden dreht, ist das Raiko (RAIden Shougun & Yae MiKO) Team. Raiden ist die beste Batterie für Yae und sorgt dafür, dass ihre Aufladerate einfacher zu managen ist. Bennett agiert als Heiler und zudem als Buffer für Yae oder Raiden und kann zudem dafür sorgen, dass Kazuha neben Elektro auch Pyro verwirbelt. Gerade mit Kazuhas Pyro-infusionierter Ult können Kazuha, Yae und Raiden so Überladen-Reaktionen auslösen und zusätzlichen Schaden generieren.

    An Alternativen Teammitgliedern gibt es natürlich zunächst Succrose und Venti für den Kazuha Slot des Anemo-Charakters. Wollt ihr Anemo und Heiler in einem haben, bieten sich Jean und Sayu an, die dann den Platz von Bennett theoretisch frei machen - hier könnte eine Sara den Schaden von Yae und Raiden buffen, besonders falls sie sie auf Sternbild 6 sein sollte.

    Als raiden Ersatz bietet sich vor allem Fischl an (am besten ebenfalls auf Sternbild 6!), die eine ähnliche Menge Elektro-Energie generieren kann (wenn auch nicht ganz so viel wie raiden selbst).

    Die Basis Rotation ist dabei recht simpel: Ihr beginnt mit 3x E von Yae, um die Sesshou Sakura zu platzieren, und bufft dann das Elektro Element durch Verwirbelung und Spezialfähigkeiten durch Raidens E. Auf die Bennett Ult oder den größten Buff, den ihr habt, folgt dann die Yae Ult sowie erneut 3x E und im Anschluss Raidens Ult, um auch hierfür den Bennett Buff zu nutzen.


    format,png


    Das zweite Team, das ich euch vorstellen möchte, ist ein Tazer bzw. Unter Strom Team, das sich auf das Auslösen von Reaktionen mit Hydro und Elektro fokussiert. Yaes quasi permanente Elektro Applikation kann mit einem Hydro Charakter dafür sorgen, dass Gegner dauerhaft dieser Reaktion ausgesetzt sind, ohne dass ihr euch großartig darum kümmern müsstet. Das kann ein netter quasi permanenter Bonusschaden sein! Hier tauscht ihr einen der Supports aus dem Raiko Team gegen einen Hydro Enabler aus - Kokomi kann diese Rolle als Hybrid perfekt ausfüllen und hat zudem gute On sowie Off-Field Hydro Applikation. Kazuha kann durch Verwirbelung gleich beide Elemente debuffen und euren Schaden durch andere Angriffe als Reaktionen weiter verstärken.

    Erneut ist Raiden die Batterie für Yae eurer Wahl, erneut ist eine Fischl ihr bester Ersatz. Habt ihr keine Kokomi kann Xingqiu als Hydro Enabler wunder wirken (der auch Off-Field wunderbar funktioniert!) und ein großes Schadensplus anstelle von Kokomi ist, dafür aber Heilung aufgibt. Auch Tartaglia kann als Onfield Enabler funktionierten, hat dann aber Probleme mit Raiden, die auch ihre Fieldtime durch ihre Ult haben möchte (wäre also eher mit Fischl zu empfehlen). Wollt ihr doch Heilung beim Verwenden von einem anderen Hydro Enabler als Kokomi, sind erneut Jean und Sayu eine gute Wahl, alternativ ist euer erster Kazuha Ersatz Succrose.

    Was Rotationen angeht ist das Team relativ simpel - ihr beginnt mit Raidens E und mit Yaes Sesshou Sakura 3x, platziert dann die Hydro-Enabling-Quelle und Verwirbelt die Elemente für Buffs. In der Mitte der Rotation erneuert ihr Yaes Totems nach dem Einsatz ihrer Ult, achtet im Zweifel darauf, dass eure Hydro-Quelle nicht versiegt, und könnt Raidens Ult einsetzen, um Energie wiederherzustellen. Generell ist dieses Team deutlich flexibler in seiner Rotation und verzeiht auch mal einen nicht perfekten Wechsel.

  • format,png

    Yae ist also ein Off-Field DPS und Burst DPS, der durch die quasi permanente Uptime auf der Elementarfähigkeit dauerhaft Elektroschaden verursachen kann. Die Ult ist ein schnell eingesetzter Angriff, der hohen Schaden verursacht und ebenso wichtig für Yaes Kit ist wie die Sesshou Sakura. Zwar ist Yae auch in anderen Rollen spielbar, als Burst strahlt sie aber am meisten. Sie benötigt hohes Investment wie jeder andere offensive Charakter und erfordert daher einen soliden Build. Dafür hat sie verschiedene Waffen zur Verfügung, die auch F2P freundlich sind, und hat große Flexibilität in ihren Artefaktsets. An Besonderheiten ist festzuhalten, dass Yae einen erhöhten Energiebedarf hat (180%), der allerdings durch eine Batterie wie Raiden (die auch ihre beste Synergie ist) gesenkt werden kann (auf ca. 140-150%).

    Ihre Sternbilder sind allesamt solide, aber keinerlei Pflicht, bieten insgesamt aber einen ansprechenden Anstieg im Schaden für Whales.

    Insgesamt ist also zu sagen, dass Yaes Stärken in Elektro Teams funktionieren und dort am meisten genutzt werden können - entweder als Mono Element Team (Raiko) oder in Kombination mit Hydro-Enablern für Unter Strom Reaktionen (Tazer).

    Yae ist also in dem Sinne zentraler Bestandteil des Teams und lässt sich im Gegensatz zu anderen Off-Field DPS Charakteren (Fischl, Albedo) oder Bursts (Raiden) nicht so einfach in andere Teams integrieren, da sie eine Batterie benötigt. Ihre Teams sind also etwas limitierter, dafür kann ihr Schaden höher sein - ein klassischer Tradeoff. Wie immer kommt es also drauf an, was ihr aus den Möglichkeiten, die euer Account bereit hält, in Kombination mit Yae macht. Habt ihr wenige oder keine 5-Sterne Charaktere, kann es daher eher sinnvoll sein, andere Charaktere zu ziehen, die euren Account stärker voranbringen als Yae.

    Schafft ihr es aber, Yae in Szene zu setzen und ihre Energieprobleme zu managen, ist sie ein starker Burst, der viele Teams bereichern kann und über soliden Schaden verfügen kann!


    Euch hat der Artikel gefallen und ihr möchtet Ryden_Re unterstützen? Hier findet ihr seine Social Links & Möglichkeiten für Support!

  • BigFatJoe

    Hat das Thema freigeschaltet