In Welchen Genshin - Figuren seht ihr euch?

  • Moin auch,



    ich würd gerne mal die Frage in den Raum stellen in welchen der Aktuellen Charas ihr euch wiederfinden würdet. Zum Zeitpunkt meines Beitrags ist es kurz vor 1.6 und nach Yanfei, Eula und Kazuha sind nur noch Ayaka zu 100% bekannt. Begründet bitte auch eure Wahl des weiblichen und/oder männlichen Ebenbildes mit einigen Worten.


    Bei mir sind es 2 Figuren in denen ich Wesenszüge von mir sehe und die meine Art zu Handeln und das Auftreten vor andren wieder spiegeln. Eventuell interpretiere ich da ein bissel zu viel in die Sache aber ich bin halt auch ne Person die mit Leib und Seele in Games/Anime zu hause ist und gerne darüber philosophiert.



    profileIcon_crp400211hx61.jpg?width=256&height=256&crop=256:256,smart&s=10c9d511685b893b886dd2a43bf6b05ed32a912f


    Männlich Kazuha:


    Kazuha ist einer dieser Figuren die mich sofort an die meisten Chars erinnert hat, die ich immer in RPG´s (Meist in Foren) genutzt hatte. Nachdem was man so lesen kann ist er mehr eine Person der zweiten Reihe und unterstützt lieber seine Kammeraden als Eigensinnig zu handeln. Die Verbundenheit zur Natur gepaart mit dem Samurai-Kampfstyle und der leichten Lässigkeit die jedoch nicht überheblich wirkt sind alles Eigenschaften in denen ich mich sehe….oky bis auf den Samurai-Kram aber alles was Japanisch ist könnt ihr mich damit catchen. Seine Animationen (egal ob im Kampf oder außerhalb) erinnern mich voll an die Alten Animes (noch zur DCTP-Nachtclup-Zeiten auf Vox) und er hat eine der wenigen Stimmen die selbst im englischem nicht nerven.


    Und als letztes sei noch erwähnt das sein Element Wind stimmig mit meinem ist. Laut dem Feng Shui Kurs den ich in meinem Studium als Wahlfach gewählt hatte (Hatte halt Bock auf was neues) weis ich das mein Element Wind und mein Tierkreiszeichen die Ratte ist xD.



    Character-Ganyu-.png


    Weiblich Ganyu:


    “If you lie on the grass you can feel the heartbeat of the world”


    Aleine dieser Satz löst bei mir immer Wohlbefallen aus, was nicht nur zum Charakter der Figur passt sondern auch zur Naturverbundenheit und der Gelassenheit von ihr an sich. Wie bei Kazuha ist Ganyu eine Person die sich in der zweiter Reihe oder noch etwas weiter hinten am besten fühlt und lieber supportet und auf ihre Kammeraden achtet. Gut sie ist auch ein Amazing DPS aber vom Wesen her mehr der Suporter.


    Was bei ihr und mir Vorherrschend ist ist der Arbeitsdrang (Jup Arbeit macht mir noch Spaß) und der Antrieb immer helfen zu wollen wo man nur kann….und dabei auch mal ne Pause sausen zu lassen. An der inneren Ruhe muss ich noch arbeiten aber hin und wieder ne kleine Powernapping-Pause…daaaaaaa seh ich uns beide auf einer Wellenlänge. Auch der Drang den Erwartungen der andren im angemessenen Style zu entsprechen aber ohne sich dabei selbst zu verraten wäre eine Eigenschaft die ich bei mir und ihr sehen kann.

    Vor allem ein wichtiger Aspekt in ihrer Story-Quest hat mich stark an den eigenen Selbstzweifel erinnert sich nicht für eine von 2 Seiten entscheiden zu müssen zu denen man gepuscht wird. Bei ihr war es der Pfad des Adepten oder der der Menschen zwischen denen sie hin und hergezogen wurde um am Ende sich für den Mittelweg zu entscheiden. Bei mir war es der Battel zwischen dem erwachsen werden (wo alle von einem Verlangen Ernst zu werden...Kinder Familie Geld ect...) und der Kindlichen aufgeschlossenen Seite von denen alle immer verlangen sie abzulegen. Da ich selbst mit Gutem gewissen nun sagen kann

    "Ich bin erwachsen aber behalte mir meine Kindliche Seite und jedem den das stört kann mich ma"